DRACHENBOOTSPORT

Der Drachenbootsport

Drachenbootfahren ist mittlerweile in Emden zu einer beliebten Wassersportart geworden. Nicht nur zur Emder Hafenmeile können Drachenboote auf dem Wasser beobachtet werden, sondern mittlerweile solange wie die Wasser- und Wetterverhältnisse es zulassen. Dabei wird die letzte Drachenbootregatta meist im Dezember ausgefahren. Danach geht es weiter mit Hallentraining und Indoorregatten, bedeutet Tauziehen mit Drachenbooten im Hallenbad.

 

Das Drachenboot

 

Ein Drachenboot ist 12,49 Meter lang und 1,16 Meter breit und besteht aus mit Fiberglas verstärktem Kunststoff.

Ein Drachenkopf am Bug und ein Drachenschwanz am Heck schmücken die Bootsenden. An den Seiten der Boote sind vielfach Drachenschuppen aufgemalt. Die Krallen werden durch die Paddel symbolisch dargestellt.

Im Drachenboot sitzen 20 Paddler in 10 Zweierreihen. Im Bug gibt ein Trommler den Takt an. Im Heck steht der Steuermann und hält das Boot auf Kurs.

Vorwärts gebracht wird das Boot mit Holz- oder Kunststoffpaddeln, die in einer Kadenz von bis zu 100 Schlägen pro Minute im Wasser  beschleunigt werden. Drachenbootrennen werden in der Regel über Distanzen von 250, 500 und teilweise 1000 oder 4000 Meter ausgetragen.

Mit einer Maximalgeschwindigkeit von ca. 14-16 km/h brauchen die schnellsten Boote weniger als eine Minute für  250 Meter. Dies ist zwar langsamer als ein Achter im Rudern, aber dennoch beachtlich, wenn man die Verdrängung und das Gewicht eines Drachenbootes berücksichtigt.

Eine Drachenbootbesatzung besteht aus mindestens 16 Paddlern (bei internationalen Rennen aus mindestens 18 Paddlern). Maximal dürfen 20 Paddler im Boot sitzen. Dazu kommen ein Steuermann (am Heck des Drachenbootes) und ein Trommler (am Bug des Drachenbootes).

Drachenbootsport ist ein absoluter Mannschaftssport und nichts für Einzelkämpfer, nur das ganze Team entscheidet über Sieg oder Niederlage.

 

Teamgeist ist eine der wichtigsten Eigenschaften, die jeder Sportler mitbringen sollte.

Allen Altersklassen steht dieser Sport offen und kann nach individuellen Wünschen gestaltet werden.

Leistungssport, Sport oder Fun - alles kann mittlerweile im Emder Ruderverein genutzt werden.

 

Drachenbootsport in Emden/Ostfriesland

 

Mittlerweile haben sich bereits feste Betriebs-, Fun- und Breitensportmannschaften im Emder Ruderverein gebildet, die bereits ab April auf dem Wasser sind um zu trainieren. 3 Drachenboote können mittlerweilen im Emder Ruderverein genutzt werden. Das Team der Citydragons der Stadt Emden und das Team Green Power der Stadtwerke Emden stellen dabei dem ERV ihre Boote zur Verfügung.

 

Das dritte Drachenboot die Likedeeler gehört dem Emder Ruderverein das 2013 neu angeschafft wurde. Der Ruderverein verfügt also über absolut erstklassiges Bootsmaterial im Verein an der Kesselschleuse. Beim Drachenbootfahren steht aber auch das gemeinsame Erleben im Vordergrund. Ob als Teambuilding, Firmenausflug, Klassenfahrt, Schulsport, gemeinsames Regattatraining, Stadtrundfahrt oder Schulung für den Leistungssport.

 

Solange die Emder Kanäle eisfrei sind, gehen die Drachenbootsportler regelmäßig auf das Wasser. Bei Eisgang oder stürmischem Wetter wird dann in den eigenen Sport- und Krafträumen des Emder Ruderverein trainiert.

 

Der Emder Ruderverein und der Ruderclub Leer bieten diesen Drachenbootsport also als Ganzjahressport an.

 

Likedeeler

 

Wir Likedeeler wollen sportlich Drachenboot fahren und den Drachenbootsport in der Region fördern. Wir machen den Sport mit Spaß und Ehrgeiz um Erfolgreich Rennen zufahren. Teamgeist und der Spaß am Drachenbootsport stehen bei den Likedeelern vor dem Erfolg. Unser Ziel ist es an Deutschen Meisterschaften teilzunehmen und an größeren Nationalen Drachenbootregatten.

 

Für unsere Ziele trainieren das ganze Jahr zweimal die Woche, dafür sollte jeder im Team eine gesunde Trainingsbereitschaft haben. Die Paddler die beim Training fleißig sind, soweit es Beruflich möglich ist, die fahren auch die Regatten für die Likedeeler.

 

Wer also gerne in den Drachenbootsport mit einsteigen möchte, kann sich gerne bei uns melden!